Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Witch Mountain: Witch Mountain (Review)

Artist:

Witch Mountain

Witch Mountain: Witch Mountain
Album:

Witch Mountain

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Doom Metal

Label: Svart / Cargo
Spieldauer: 36:24
Erschienen: 25.05.2018
Website: [Link]

Bei WITCH MOUNTAIN scheint sich auch nach mehreren Jahrzehnten keine personelle Konstanz einzustellen. Nach dem genialen "Mobile Of Angels" trennte sich nicht nur Spoken-Word-Meisterin Uta Plotkin von der Band; auch ein etatmäßiger neuer Bassist musste gefunden werden. Die dicken Därme zupft nun der jüngst hinzugestoßene Bassist Justin Brown, der die beiden Strippenzieher Rob Wrong (Gitarre) und Nate Carson (Drums) hoffentlich auf Dauer unterstützen wird. Noch wichtiger allerdings: Neusängerin Kayla Dixon muss unbedingt bleiben.

Dass sie ein Riesengewinn für die Gruppe ist, bewies sie bereits auf dem in Eigenregie veröffentlichten Zwölfzoll-Vinyl "Burn You Down" (auch hier wieder vertreten, das traditionell doomigste Stück der Platte), vor allem aber wiederholt bei Konzerten. Die Frau macht mit ihrem Aussehen und irren Gehabe nicht nur optisch einiges her, sondern ist auch stimmlich mindestens so variabel wie ihre Vorgängerin. Dass WITCH MOUNTAIN ihr erstes Album mit Kayla nach sich benannt haben, zeugt von Selbstbewusstsein und dem Glauben an diese Besetzung.

Dementsprechend stoisch ziehen die beiden Hauptsongwriter ihr altes Ding weiter durch. WITCH MOUNTAIN sind die Ruhe selbst und riffen sich durch vier angenehm kurze Song voller bluesiger Solos, während Dixon tiriliert, faucht und grunzt. Varationen belaufen sich wie gewohnt auf minimalistische rhythmische und motivische Verschiebungen, die das Zuhören umso spannender machen; mit dem beharrlich eintönigen 'Mechanical World' fährt die Band eine völlig unkonventionelle Songstruktur auf und lehnt sich weit aus dem Fenster, doch die Frontfrau hält das Ganze stimmig zusammen. Im Hintergrund wurde subtil eine Orgel eingebunden, und gesanglich erinnert die Nummer am deutlichsten von allen an die narrativen Sachen mit Uta.

'Hellfire' fungiert als akustisches Intro zum viertelstündigen Finale 'Nighthawk', einem sehr klassischen Epos mit finsterer Einleitung und zahlreichen Freiräumen für die Sängerin. Dass uns die Gruppe diesmal einen richtigen Hit vorenthält mag daran liegen, dass sie sich erst auf die Neue im Kader eingrooven muss. Wir verfolgen das weiterhin so angespannt, wie es ihre Musik unweigerlich bedingt. Einen Extrapunkt gibt es übrigens für das Spirit-Cover 'Mechanical World', eine ungewöhnliche wie geschmackvolle Wahl, die tief in die Einflusskiste der Band blicken lässt.

FAZIT: "Witch Mountain" klingt so, als ob es binnen kurzer Zeit komponiert und eingespielt worden sei. So langsam WITCH MOUNTAIN auch musizieren, so unmittel- und unberechenbar wirkt ihr Doom auch weiterhin. Alles beim Alten also - eine Ausnahmeband in diesem Genre, egal mit welcher Stimme an der Spitze.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 633x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Midnight
  • Mechanical World
  • Burn You Down
  • Hellfire
  • Nighthawk

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vierunddreißig minus zweiundzwanzig sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!