Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Groundbreaker: Groundbreaker (Review)

Artist:

Groundbreaker

Groundbreaker: Groundbreaker
Album:

Groundbreaker

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Melodic Rock

Label: Frontiers Music Srl.
Spieldauer: 43:13
Erschienen: 14.09.2018
Website: [Link]

STEVE OVERLAND. Schon wieder. Dieser Gedanke entfuhr mir, als ich vom neuen Projekt des Workaholics hörte. Neben den elf Studioalben mit seiner Hausband FM, gibt es zahlreiche Veröffentlichungen mit Nebenprojekten wie WILDLIFE, THE LADDER, SHADOWMAN und OVERLAND. Nun also GROUNDBREAKER. Das Debütalbum des Projekts trägt denselben Titel. Was aufhorchen lässt, ist die Tatsache, dass es sich bei dieser Kooperation aus dem Hause Frontiers Music um den Versuch handelt, zwei gestandene Kempen des Melodic Rock verschiedener „Schulen“ zusammen zu bringen, denn neben OVERLAND, einem der letzten Dinos der britischen Melodic Rock Szene, greift ROBERT SÄLL in die Saiten, seines Zeichens Vertreter der schwedischen Variante des Genres.

SÄLL, bekannt als Kopf der Band WORK OF ART und neben ERIK MÅRTENSSON sowie JEFF SCOTT SOTO Teil des W.E.T. - Projekts, beteiligte sich aktiv am Songwriting, was sich auf „Groundbreaker“ positiv bemerkbar macht, aber nicht heißen soll, dass Overland in diesem Punkt ins zweite Glied zurücktritt. Zumindest gibt es Titel, die mehr an WORK OF ART denn an FM erinnern, einmal abgesehen von der prägnanten, näselnden Stimme Overlands. Beispielhaft sei hier auf den Opener „Over My Shoulder“ verwiesen, der einen brillanten Einstieg in das Album darstellt.

Produziert wurde die Scheibe übrigens von Tausendsassa ALESSANDRO DEL VECCHIO, der zudem die Keyboards beisteuert. Hörer/Innen, die mit dem umfangreichen Katalog Overlands und FM vertraut sind, werden den ein oder anderen Klassiker wiederfinden, denn Overland streut immer mal wieder Ideen in die Songs ein, die er schon vor langer Zeit geschrieben hat. Beispielhaft sei hier „Something Worth Fighting for“, das mich unwillkürlich an „Blood And Gasoline“ vom immer noch unerreichten „Aphrodisiac“- Album erinnert.

Aber auch auch Heroen der 80er werden zitiert. „The Way It Goes“ erinnert denn doch durch seinen Riff stark an VAN HALENs „Jump“. EDDIE VAN HALEN schredderte den Riff zwar nur in den letzten 30 Sekunden des Songs, OVERLAND jedoch strickte auf dessen Grundlage zusammen mit Del Vecchio einen kompletten Track. Dennoch (oder gerade auch deshalb) macht das Album Spaß und sollte in keiner Sammlung des Melodic Rock fehlen, die den Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

FAZIT: GROUNDBREAKER, das neue Projekt aus dem Hause Frontiers Music startet mit dem soliden Debütalbum „Groundbreaker“. Das Duo OVERLAND/SÄLL steht für Qualität, die satte Produktion ALESSANDRO DEL VECCHIOs trägt zum Gelingen des Gesamtwerks bei, wobei abzuwarten bleibt, ob es eine Wiederholung geben wird, oder ob die Protagonisten wieder getrennt ihrer Wege gehen werden.

Stefan Haarmann (Info) (Review 397x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Over My Shoulder
  • Will It Make You Love Me
  • Eighteen ‘Til I Die
  • Only Time Will Tell
  • Tonight
  • Standing Up For Love
  • Something Worth Fighting For
  • The Sound Of A Broken Heart
  • The First Time
  • The Days Of Our Life
  • The Way It Goes

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier gibt Milch?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!