Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Nazareth: 2XS (Vinyl Re-Release) (Review)

Artist:

Nazareth

Nazareth: 2XS (Vinyl Re-Release)
Album:

2XS (Vinyl Re-Release)

Medium: LP/Download
Stil:

Hardrock

Label: BMG
Spieldauer: 50:24
Erschienen: 11.10.2019
Website: [Link]

Auf ihrem 13. Album boten NAZARETH in Form von 'Dream On' einen ihrer letzten veritablen Welthits, gleichwohl die Nummer beileibe nicht den einzigen Reiz von "2XS" ausmacht. Als die Mitglieder im Frühjahr 1982 unter Tontechniker John Prunter auf der Insel Montserrat an den elf Liedern feilten, taten sie dies mit dem Schwung, den sie von einer fulminanten Welttournee mitgenommen hatten.

Nachdem die erste Single 'Love Leads to Madness' vor allem in den Vereinigten Staaten erfolgreich gewesen war, floppte der Nachfolger 'Games' komplett, ehe die besagte letzte Auskopplung in erster Linie Europäer begeisterte. Dennoch kennt man sie heute vermutlich genauso gut wie 'Razamanaz', was sie zu einer der akustischen Visitenkarten der Schotten macht. Vor und nach diesen drei Tracks gibt es nach wie vor viel zu entdecken, dessentwegen man NAZARETH für alle Zeiten schätzen muss.

Wie für ihr nächstes Album galt auch auf "Cinema": Sound-Modernisierung ja, aber nicht bis zum Verlust der eigenen Identität. Die geradezu feudale akustische Inszenierung lässt viele Melodien wie für Stadionkonzerte geschaffen klingen, doch satte Riffs kommen in keinem Track zu kurz. Nicht zuletzt deshalb sind die beiden passend betitelten Kracher 'Expect No Mercy' und 'No Mean City' neben dem selbstreferenziellen 'Boys in the Band" die seinerzeit derbsten Stücke der mit Keyboarder John Locke zum Sextett gewachsenen Gruppe seit Langem gewesen.

Der Mann an den Tasten hält sich übrigens wohltuend zurück, und wenn nicht, wirken seine flächig akkordischen Beiträge überraschend sinnvoll, etwa um 'You Love Another' eine gespenstische Aura zu verleihen und 'Preservation' sogar zu einem nervös blubbernden Electro-Rocker zu machen. Das alles passiert wie gesagt völlig ohne Gesichtsverlust - ein Kunstgriff sondergleichen.

FAZIT: Auch wenn es eingefleischte Early-NAZARETH-Fans nicht wahrhaben möchten: "2XS" gehört zu den fünf stilprägenden Alben der Briten und ist darüber hinaus eine der Rock-Veröffentlichungen der 1980er, die außerordentlich würdevoll gealtert sind - aktuell als originalgetreuer Re-Release bei BMG auf tadellos gefertigtem und ordentlich tönenden Vinyl in der sogenannten "Aqua"-Edition.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 333x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Love Leads To Madness
  • Boys In The Band
  • You Love Another
  • Gatecrash
  • Games
  • Back To The Trenches
  • Dream On
  • Lonely In The Light
  • Preservation
  • Take The Rap
  • Mexico

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe 'Lager' rückwärts

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!