Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Nazareth: 'Snaz (Vinyl Re-Release) (Review)

Artist:

Nazareth

Nazareth: 'Snaz (Vinyl Re-Release)
Album:

'Snaz (Vinyl Re-Release)

Medium: LP/Download
Stil:

Hardrock

Label: BMG
Spieldauer: 100:27
Erschienen: 11.10.2019
Website: [Link]

Auch die Neuauflage der kultigen Konzert-2LP von NAZARETH aus dem Jahr 1981 vollziehen BMG ohne jegliche Zusätze genau so, wie die Scheiben seinerzeit erschienen, bloß dass sie dem Artwork entsprechend nun jeweils orange und grün sind. Kurz nach dem 50. Jubiläum der altgedienten Pub-Rocker wurde bekanntlich zur Vinyl-Wiederveröffentlichung des Backkatalogs der Schotten geblasen, wobei diese Preziose zum dritten und letzten Schwung gehört.

"'Snaz" (eigentlich "It's Naz", wie man nach dem Aufklappen der hübschen Gatefold-Hülle erkennt) wurde während der 1981er Nordamerika-Tour der Combo im Pacific Coliseum des westkanadischen Vancouver aufgenommen und offensichtlich kaum nachträglich bearbeitet (spielerische Unsauberkeiten inklusive). Obwohl die Band zu jenem Zeitpunk gewiss nicht händeringend nach Publikumsmagneten suchen muss, verbrät sie eine Reihe fremder Stücke, die sich allerdings hervorragend in ihr eigentliches Programm eingliedern - den 'Java Blues' von Rick Danko, J.J. Cales durch Eric Clapton legendär gewordenen Standard 'Cocaine' und das krachige 'Shapes of Things' von den Yardbirds, 'Love Hurts' von den Everly Brothers, ZZ Tops 'Tush' sowie 'Every Young Man's Dream' von den Glammies Sweet.

Über die unzerstörbaren Gassenhauer 'Razamanaz', 'Telegram' und 'Hair Of The Dog' hinaus gibt es zwei Studio-Boni ('Juicy Lucy' und eine Einspielung von Bonnie Dobson 'Morning Dew'), womit die Band ihre damals neue Sechser-Besetzung im Studio-Umfeld vorstellte.

Live hörten sich NAZARETH immer erheblich deftiger an als auf Platte, und in dieser Hinsicht geht der ursprünglich beim Major A&M Records erschienene Doppeldecker mit gutem Beispiel voran. Die Mitglieder zocken sich gutgelaunt und halsbrecherisch energetisch durch ihr Set, was ungeheuer charmant wirkt und an ihre ruppigsten ("Hair of the Dog"-)Zeiten zurückerinnert. Das der Erstpressung hinzugefügte 'Crazy (A Suitable Case for Treatment)' vom "Heavy Metal"-Soundtrack fehlt 2019 übrigens.; Nicht-CD-Verpöner ziehen auch deshalb die um Bonustracks erweiterten Silberling-Wiederveröffentlichungen (die "30th Anniversary Edition"-2CD von Eagle) vor.

FAZIT: Niveauvolle Party-Mucke vom Feinsten - "'Snaz" ist für Fans von NAZARETH und Freunde zeitloser Live-Alben aus der Hardrock-Pionierzeit generell unerlässlich.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 381x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Telegram
  • Razamanaz
  • I Want To Do Everything For You
  • This Flight Tonight
  • Beggars Day
  • Every Young Man's Dream
  • Heart's Grown Cold
  • Java Blues
  • Cocaine
  • Big Boy
  • Holiday
  • Dressed to Kill
  • Hair of the Dog
  • Expect No Mercy
  • Shapes of Things
  • Let Me Be Your Leader
  • Love Hurts
  • Tush
  • Juicy Lucy (Studio Version)
  • Morning Dew (Studio Version)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vierunddreißig minus zweiundzwanzig sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!