Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Sounds Of New Soma: Birne / Maya (Review)

Artist:

Sounds Of New Soma

Sounds Of New Soma: Birne / Maya
Album:

Birne / Maya

Medium: Download/10"Vinyl/LP farbig
Stil:

Electronics, Ambient

Label: Tonzonen Records
Spieldauer: 20:41
Erschienen: 25.09.2020
Website: [Link]

SOUNDS OF NEW SOMA sind immer wieder für eine Überraschung gut – auch wenn's dieses Mal nicht um die musikalische Ausrichtung, sondern vielmehr um das Format geht, auf dem sich die gut 20 Minuten elektronische Coolness tummeln. Vinyl im 10'er Format, grellrot und orange eingefärbt, um farbenfroh die Electronics auf „Birne“ und „Maya“ anzukündigen.

Und dann bereits das erste Missgeschick, nachdem das bunte Vinyl mit „Birne“ auf dem Plattenteller kreist. Die Musik zieht sich etwas zäh dahin und klingt ziemlich finster…???
!!!… Ja, wie soll man auch ahnen, ohne dass man einen Hinweis auf der EP findet, dass die beiden Stücke darauf in 45er Geschwindigkeit, nicht aber in 33er abgespielt werden sollen. Das macht man doch nur bei Maxis oder Singles, nicht aber bei dem 10'er Vinyl. SONS jedenfalls scheinen das anders zu sehen und schenken ihrer EP im flotten 45er-Tempo eine höhere Geschwindigkeit, wohl auch, um den Sound höchstmöglich zu optimieren.
Noch kurioser aber ist, dass eigentlich in beiden Geschwindigkeiten „Birne / Maya“ funktioniert. Spricht das nun für oder gegen diese EP? Das sollte jeder für sich entscheiden, der eine der wenigen auf insgesamt 300 Exemplare limitierte SONS-Scheiben ergattern kann.

Beide elektronischen Neo-Krautrock-Stücke überzeugen durch einen eingängigen Groove und mit einem sich wiederholenden Rhythmus, der fast hypnotisierende Wirkung hat. Besonders bei „Maya“ erinnern die zusätzlichen Synthie-Effekthaschereien an die frühen „Oxygene“-Jahre von JEAN-MICHEL JARRE. Auch EROC verleiht mit seinem vorbildlichen Soundmastering dem Album einen vollen Klang und feine Stereo-Effekte, die zusätzlich den hypnotischen Eindruck verstärken.

In diesem Sinne bleiben sich SOUNDS OF NEW SOMA – bzw. die beiden Kreativköpfe Djelassi und Raupach dahinter – treu: Space und Kraut plus Psyche und Ambient verbreiten in ihrer auf Vinyl verewigten Mixtur genau die Stimmung, die man benötigt, um mal wieder ohne Zuhilfenahme weiterer Rauschmittel richtig schön abzuheben. Und wie schnell man dabei fliegt, darf man unwissentlich oder wissentlich ganz allein bestimmen.

FAZIT: Streng limitiert (auf 300 Exemplare) und wie gewohnt gut anzuhören und anzusehen kommt der neue Vinyl-Tonträger von NEW SOUNDS OF SOMA erstmals im 10'er-Format in rot-orange nicht als Biene Maya, sondern Birne Maya daher. Pro Seite gibt’s 10 „Birne“- und 10 „Maya“-Minuten lang krautrockige Electronics zum Abheben und Hypnotisierenlassen. Und vom Cover her schwebt sogar noch eine erotische Aura mit durch das SONS-Universum.

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 793x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Seite A (10:17):
  • Birne
  • Seite B (10:24):
  • Maya

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe 'Lager' rückwärts

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!