Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Motorpsycho: Ancient Astronauts (Review)

Artist:

Motorpsycho

Motorpsycho: Ancient Astronauts
Album:

Ancient Astronauts

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Hardrock / Progressive Rock

Label: Stickman / Cargo
Spieldauer: 49:25
Erschienen: 19.08.2022
Website: [Link]

Weil MOTORPSYCHO längst Narrenfreiheit genießen, kommen sie bei ihren Fans auch mit einem Album durch, das wie eine Collage aus vordergründig widersprüchlichen Versatzstücken besteht. Als Mischung aus Ballettmusik, Filmsoundtrack und lockerer Jamsession taught „Ancient Astronauts“ eine ganze Menge, auch wenn es sich letzten Ende nicht um eine Sternstunde im Katalog der Band handelt.

Dafür geht die Platte in ihrer Janusköpfigkeit ziemlich gut auf, und wenn wir ehrlich sind, ist es angesichts der abenteuerlich umfangreichen Diskografie der Norweger vermessen, ständig Highlights zu erwarten. MOTORPSYCHO experimentieren gern und oft, wobei sie aber nie - auch nicht auf "Ancient Astronauts" den roten Classic-Rock-Faden verlieren.

Die Musik entstand überwiegend in Kollaboration mit einem Tanzprojekt während der Hochphase der Covid-19-Lockdowns. Die Hauptideen seien älter, sagt Bassist und Sänger Bent Sæther, doch die endgültigen Strukturen und Stimmungen wurden konkret für den Album-Release bestimmt. Dass Helge Sten alias Deathprod (inoffizielles Bandmitglied hinter den Reglern seit „Demon Box“) erneut an der Produktion mitwirkte, lässt sich indes nur bedingt im Sinne von "back to the roots" auslegen.

´Mona Lisa / Azrael´ (beruhend auf Thomas Manns Novelle „Der Tod in Venedig“ und deren Verfilmung von Luchino Visconti) steht als durchgängiges Kontrastprogramm exemplarisch für die Platte insgesamt: anmutig ruhige, fast hymnische Passagen wechseln sich mit aufbrausenden, scheinbar chaotischen und verwirrenden Momenten ab, die wiederum unterstreichen, dass die Grundspuren von "Ancient Astronauts" live im Studio eingespielt wurden.

Bei ´The Flowers Of Awareness´ handelt es sich um durchwachsenen Ambient beziehungsweise an- und abschwellende Geräusche, doch sollte man einen Track dauerhaft von diesem Album mitnehmen, wäre dies der nach bedächtigem Beginn ein epischer Heavy-Rocker ´Chariot Of The Sun – To Phaeton On The Occasion Of Sunrise (Theme From An Imagined Movie)´, in dem MOTORPSYCHO gewohnt versiert viele ihrer Trademarks (vor allem das Eingängige im Kauzigen) zur Schau stellen.

FAZIT: "Ancient Astronauts" wird mit Abstand betrachtet vermutlich als Übergangswerk angesehen. MOTORPSYCHO schließen mit diesem experimentellen Improvisations-Traditionshardrock-Programmmusik-Gebräu ein Kapitel ihres Schaffens ab, ohne sich die Blöße des Ausfransens zu geben, haben aber zweifellos schon mehr sinnträchtige Songs auf einem Album verbraten.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 1118x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • 01] The Ladder
  • 02] The Flower Of Awareness
  • 03] Mona Lisa / Azrael
  • 04] Chariot Of The Sun – To Phaeton On The Occasion Of Sunrise (Theme From An Imagined Movie)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe das folgende Wort rückwärts: Regal

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!