Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

In-Flight Safety: We Are An Empire, My Dear (Review)

Artist:

In-Flight Safety

In-Flight Safety: We Are An Empire, My Dear
Album:

We Are An Empire, My Dear

Medium: CD
Stil:

Pop mit Anspruch

Label: Waggle Daggle Records
Spieldauer: 47:52
Erschienen: 04.03.2011
Website: [Link]

Vergleicht man die Popmusik der Achtziger mit einem Großteil dessen, was seit den letzten zwanzig Jahren durch die Radioboxen dudelt, muss man feststellen, dass der Anspruch an Inhalt, Beständigkeit und an individuelle und starke Melodien heute nur noch bei ganz, ganz wenigen Künstlern vorhanden ist. COLDPLAY zum Beispiel haben sich ja frühzeitig gen Belanglosigkeit verabschiedet, viele Eighties-Bands sind heute eine Karikatur ihrer Selbst, und höchstens Bands wie A-HA könnte man noch als Verfechter des anspruchsvolleren, radiotauglichen Pop titulieren.

Den Kanadiern IN-FLIGHT SAFETY würde man den Erfolg der beiden genannten, stilistisch unweiten Combos gerne wünschen, denn das Quartett um John Mullane hat ein irrsinniges Gespür für Songs, die ohne Umwege in Ohr, Herz und Langzeitgedächtnis gelangen, und dies ohne jedweden Gebrauch akustischer, visueller oder marketingtechnischer Gleitmittel. Hier genügen schlaue Arrangements, ein äußerst intelligenter, variabler Einsatz der Instrumente, Abwechslung, Herzblut, Gefühl und Individualismus. Es stimmt einfach alles auf diesem dritten Output – der tiefe Sound, die Akzentuierungen, Mullanes edle Stimme.

FAZIT: So wunderschön kann Pop sein, und genau deswegen ist dieser Rundling eine beinahe schon überschwängliche Lobpreisung wert. Und mal ehrlich, es ist doch wunderbar, dass es Bands wie STARPOST, PAINTBOX, ANTENNAS und eben IN-FLIGHT SAFETY gibt. Noch wunderbarer wäre es allerdings, wenn man die Musik solcher Formationen auch im Radio hören würde...

Chris Popp (Info) (Review 3831x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 14 von 15 Punkten [?]
14 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • I Could Love You More
  • Big White Elephant
  • Model Homes
  • Crash/Land
  • Torches
  • Actors
  • Amy Racina
  • CloudHead
  • Paperthin II
  • Paperthin
  • The Warning
  • Fill Our Wounds

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vierunddreißig minus zweiundzwanzig sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!