Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Communicaution: Unfixed (Review)

Artist:

Communicaution

Communicaution: Unfixed
Album:

Unfixed

Medium: CD
Stil:

Roots Rock/Singer-Songwriter

Label: Flix Records
Spieldauer: 30:12
Erschienen: 12.12.2014
Website: [Link]

Trivia zum Einstieg: Wer darf mit Giordano Bruno in einer Punk-Pop-Band zusammenspielen? Richtig, der Luxemburger Sänger und Gitarrist Eric Rosenfeld bei VERSUS YOU (nicht verwechseln mit Arne Schäfers komplexer Prog-Kombo VERSUS X). Doch fröhliche und nachdenkliche Punk-Hymnen zu verbreiten, ist dem umtriebigen Musiker alleine nicht genug. Mit COMMUNICAUTION, eher ein Solo-Projekt, hat er ebenfalls fünf Alben (und einige EPs mehr) aufgenommen. (Vermutlich) in seiner Freizeit ist er zudem mit den ADOPTEES aktiv. Dass es qualitativ keine größeren Einbrüche gibt, spricht für Rosenfeld (und seine Begleiter).

Obwohl die elektrische Gitarre ein paar nachdrückliche Akzente setzt, steht bei COMMUNICAUTION die akustische Variante im Vordergrund. Zwölf Songs bei dreißig Minuten versprechen ein schnelles Vergnügen. Und genau dies bietet das Album. Nicht des Tempos wegen, das sich meist zwischen balladeskem Schlendern und trabendem Rock bewegt. Aber was Dramatik und Kurzweil angeht, ist „Unfixed“ vorne dabei.

Ob gefühlvoll in gesetztem Tempo, gerne auch alleine auf der imaginären Bühne, oder als rotziger Rocker, Rosenfeld und Partner sind energisch bei der Sache. Überflüssiges wird ausgespart, sämtliche Soli sind kurz und knackig, die Rhythmen sitzen, ab und an darf die Hammond-Orgel für packenden Füllstoff sorgen. Höhepunkte sind „Only Sounds Ok“, das Tom Petty-Gedächtnisstück des Albums, das nachdenkliche Duett mit Martine Becker, „Come Clean“, das gefühl- wie druckvolle „Take Your Time“ und das krachende „Run On Empty“. Die restlichen Songs hängen aber kaum hinterher. Mit dem Schlussstück gibt es dann einen kleinen Rock’n’Roll-Gruß Richtung VERSUS YOU.

Die halbe Stunde geht verflucht schnell vorüber. Recht so!

FAZIT: „Unfixed“ ist vielleicht das beste Album, das TOM PETTY in den letzten fünf Jahren nicht selbst aufgenommen hat. Dabei sind Eric Rosenfeld und COMMUNICAUTION keine bloßen Kopisten, es finden sich viele weitere Spuren, von den FOO FIGHTERS bis hin zu SIMON & GARFUNKEL – mit Pep. Aber die innige Präsentation des gefühlvoll hingeschmetterten Roots-Rock ist der TOM PETTYs sehr, sehr ähnlich. Das mit der Kürze und der Würze schenke ich mir, stimmt aber.

Jochen König (Info) (Review 1549x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Only Sounds Ok
  • Smoke of the First Fires
  • Come Clean
  • Make No Sound
  • Life Takes a Lifetime
  • Fly High
  • Unhappy for You
  • Comes Around
  • Run On Empty
  • She Takes Those Pills
  • Take Your Time
  • Someone By My Side

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich um keine Farbe: rot, gelb, blau, sauer

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!